Überzeugend starten


Die Neubesetzung von Führungspositionen gehört in Unternehmen zum Alltag. Der Vorgesetzte wünscht dem „Neuen“ viel Erfolg, die Mitarbeiter betrachten ihn skeptisch bis erwartungsvoll und er selbst hat nun die Verantwortung dafür, dass der Start gelingt. 
Nicht nur bei der erstmaligen Übernahme einer Führungs­position erweist es sich als gut investierte Zeit, die ersten Schritte mit Bedacht zu setzen. Mag man auch rückblickend  etwas entspannter an die Fettnäpfchen und Stolpersteine denken, die man hätte vermeiden können;  in der aktuellen Situation kosten diese „Umwege“ vor allem Zeit, Geld und Energie. Und sie verhindern häufig die Chancen, die nur die Anfangsphase bietet.  

 

Ein gezieltes Führungswechsel-Coaching ist ein effizienter Weg, typische Probleme zu vermeiden.

Die Übernahme einer ersten Führungsposition als Aufsteiger aus den eigenen Reihen hat einige typische Merkmale:

 

  • Es gibt enttäuschte Mitbewerber oder informelle Führer im Team
  • Die Erwartungen des Vorgesetzten und die Wünsche der Mitarbeiter widersprechen einander
  • Ihr Selbstverständnis der neuen Rolle ist noch unklar
  • Sie haben hohe Erwartungen an sich selbst
  • Sie verfügen über wenig machtpolitische/- strategische Kompetenz
  • Man kennt sich und die jeweiligen Schwächen 
  • Es gibt alte Loyalitäten, Freundschaften, gemeinsame Geheimnisse
  • Die Verbundenheit mit den Menschen und der Abteilung ist groß

 


Vielleicht sind Ihnen ja auch folgende daraus resultierende Probleme nicht unbekannt:

 

  • Die neue Rolle als Vorgesetzter wird nicht sichtbar gelebt
  • Die Balance zwischen Nähe und Distanz fällt schwer
  • Aufgaben werden erst dann delegiert, wenn „Land unter“ ist
  • Bestehende Strukturen, Prozesse und Personen werden nicht hinterfragt. 
  • Erwartungen werden nicht erfragt oder unreflektiert als Aufgaben betrachtet
  • Weitreichende Veränderungsaufträge werden mit Rücksicht auf die „Kollegen“ nur zögernd umgesetzt.

Ziel des Führungswechsel-Coachings ist es, die Führungskraft auf den Prozess der Übernahme ihrer neuen Position vorzubereiten: 

  • sie vertraut zu machen mit der speziellen Dynamik des Starts, 
  • sie für typische Fehler und Fallen dieser Phase zu sensibilisieren,
  • ihnen die Faktoren für eine erfolgreiche Positionsübernahme zu vermitteln.

 

 

Schwerpunkte sind u.a.

  • Erwartungen – die großen Unbekannten. Umgang mit ausgesprochenen und unausgesprochenen Erwartungen 
  • Die Schlüsselpersonen – Mitspieler oder Gegenspieler? Das Erbe des Vorgängers, Mitbewerber aus den eigenen Reihen etc.
  • Beziehungen sind das halbe Leben. Vernetzung im Unternehmen 
  • Ein guter Start: Antrittsrede, Symbole Klima und Kontakt
  • Wirksame Gestaltung von Veränderungen und Umgang mit Widerstand.

 

Hier können Sie den Flyer zum Thema Führungswechsel herunterladen.